Spiele App entwickeln

Wie Du mit einem kreativen Design Deinen Entwurf in einer spannenden Applikation umsetzen kannst

Um eine kreative Idee für eine Gaming-Spiele-App zu entwickeln, gibt es unterschiedliche Ansätze. Das Rad muss jedoch auch hierbei nicht neu erfunden werden. Auch viele alte Spiele bieten großes Potential. Aufgearbeitet in einer neuen, modernen und innovativen App können diese auch in der heutigen Zeit wieder erfolgreich werden.

Denn viele dieser „Klassiker“ haben eine große Fanbase und würden als modernisierte Versionen viele Nutzern in den App-Store locken, um die Applikation auf ihrem Smartphone zu installieren.

Das Stichwort hierbei lautet „Inspiration“. Deine Spiele App sollte innovativ sein. Zugleich sollte sie neue, spannend und interessant sein, um sich von der Konkurrenz absetzen zu können.

Dazu solltest Du Dir vorab einige Gedanken machen:

  • Soll Deine Spiele App nur für Android Nutzer zugänglich sein, oder zum Beispiel auch für Apple und Windows Phone?
  • Welche Funktionen sollen in der Applikation integriert sein?
  • Soll Dein Spiel ein komplexes Story-basiertes Erlebnis mit Augmented-Reality-Elementen sein, oder doch lieber ein simples Strategiespiel?

Spiele App entwickeln – Gamification

Bei der Entwicklung Deiner Spiel-Idee sollte es nicht nur um Spaß, sondern auch um Effizienz gehen. Hierbei sollten jedoch auch die gleichen Regeln beachtet werden, wie beim Erstellen einer „normalen“ App. Motivation, Autonomie, Kompetenz und soziale Eingebundenheit gehören mit zu den wichtigsten Faktoren, wenn es um das Entwickeln einer guten Mobile Gaming Application geht.

Die Nutzer Deiner App haben gerne die Möglichkeit eigene Entscheidungen zu treffen. Das gilt auch für Mobile Games. Sie wollen selbstbestimmt handeln und sich beim Lösen von Tasks möglichst kompetent fühlen. Kein User nutzt gerne eine App, die nicht versteht und bei dem er nicht weiterkommt.

Aus diesem Grund sollte beim Erstellen eines Spiels immer auch das Belohnungssystem angesprochen werden. Hierbei wird zwischen intrinsischem und extrinsischem Belohnungssystem unterschieden. Also der eigenen Motivation von innen heraus und von außen zusätzlich zugeführten Faktoren, die den Spieler weiter motivieren und zum Spielen anregen sollen.

Zu den extrinsischen Motivationen gehören beispielsweise Münzen, Punkte, Badges, Levelsysteme oder das Freischalten von weiteren Tasks sein.  Jedoch sollte beim Erstellen eines Games unbedingt auf das Gleichgewicht zwischen intrinsischer und extrinsischer Motivation geachtet werden, um ein nachhaltiges Interesse zu generieren.

Zusätzlich sollte auf den endogenen Wert des Spiels geachtet werden. Er bezieht sich in der App auf Elemente oder Geschehnisse, die später auch innerhalb des Spiels einen Nutzen entfalten. Weitere Belohnungsfaktoren sollten damit die bereits vorhandene intrinsische ­Motivation der User nur noch verstärken. Nur dann kann sie als wirkungsvoller Verstärker dienen und auch längerfristig einen Einfluss auf die Nutzerbindung ausüben.

Entwicklung

Ob Du Dich bei der Entwicklung für eine Web-App oder native App bei Deinem Mobile Game entscheidest, bleibt natürlich Dir überlassen. Dazu solltest Du Dir jedoch vorab Gedanken machen, in welchem App-Store Du Deine Gaming Applikation anbieten möchtest und ob die App nur online oder auch offline funktionieren soll.

Für möglichst viele Downloads und damit auch möglichst viel Umsatz, empfiehlt es sich, die App auf unterschiedlichen Plattformen zur Verfügung zu stellen. Die beiden größten Stores, die auf jedem zugehörigen auf jedem Smartphone vorinstalliert sind, sind die App-Stores von Apple und Android. Android-Apps können dabei jedoch nur im hauseigenen Google Play-Store heruntergeladen werden. Genauso wie iOS Applikationen nur im App-Store von Apple heruntergeladen werden können.

Aber auch Unternehmen wie Amazon stellen mittlerweile Apps auf eigene App-Plattformen zur Verfügung.

Um eine Spiele Applikation zu entwickeln, benötigt wesentlich mehr Erfahrung und Knowhow als die Erstellung einer „normalen App“. Um ein optimales und spannendes Spieleerlebnis zu schaffen und das Potential der Idee bestmöglich auszuschöpfen, sollte sich darum an ein professionelles Team aus Spiele-Entwicklern gewandt werden.

Spiele App entwickeln – Design

Ein gutes Anwendungsdesign ist der Key zu einem optimalen Spielerlebnis bei mobilen Apps. Auch hierbei müssen einige Faktoren beachtet werden, damit die Applikation zu einem möglichst hohen Wiederspielwert gelangt.

Zum einen sollte sie optisch ansprechend gestaltet sein. Welchen Stil Du für Deine eigen App auswählst, bleibt dabei ganz Dir selbst überlassen. Deinen Vorstellungen und Wünschen sind dabei fast keine Grenzen gesetzt. Viele Mobile Games setzen jedoch auf einen Comic-Stil oder auf sehr minimalistische Design-Elemente.

Ein weiterer Punkt, auf den besonders bei der Programmierung von Spiele-Applikationen für das Smartphone geachtet werden sollte, ist die User Experience. Das Smartphone wird mit dem Finger bedient und nicht mit einem Controller oder einem zielgenauen Mauscursor. Aus diesem Grund sollte das Design möglichst Fingerfreundlich gestaltet und auch für kleinere Geräte angepasst sein.

Des Weiteren gilt es die erzählte Handlung des Games mit der Spielmechanik in Einklang zu bringen. Wird in dem Spiel eine Geschichte erzählt, sollten sich die Geschehnisse auch in den Handlungen der Spielfiguren wiederfinden. Verletzt sich die Figur beispielsweise am Bein, sollte sie im folgenden Spielverlauf humpeln, bis sie geheilt wird. Dies macht das Spielerlebnis für den Spieler realer.

Des Weiteren sollten sich auch Belohnungen und Erfahrungspunkte auf das Spieleerlebnis auswirken. Werden bei einer Task zum Beispiel Münzen eingesammelt, sollten sie dem User einen Vorteil verschaffen. Wie genau so ein Belohnungssystem aussieht, bleibt dem Entwickler überlassen. Eine Möglichkeit ist beispielsweise, mit den gewonnenen Münzen neue Tasks zu freizuschalten, Gegenstände-, oder weitere Informationen zu kaufen, die nachhaltig die User Experience verbessern.

Tools

Auch für mobile Spiele-Applikationen gibt es verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten. Jedes Tool bietet dabei ganz unterschiedliche Vorteile. So kannst Du individuell entscheiden, welches Tool sich am besten für Deine Gaming Applikation eignet.

Spiele App entwickeln – Unity

Dieses Tool wird mit am häufigsten verwendet, wenn es darum geht sehr hochwertige und performante Gaming App-Ideen zu realisieren. Mit Unity können Applikationen für Android und iOS ideal umgesetzt werden. Es eignet sich aber auch für jedes andere Betriebssystem, sowie für Computer und Konsole. So können auch Applikationen für Windows Phone, Huawei, Google oder Nokia umgesetzt werden.

Durch den enormen Umfang an Möglichkeiten können mit diesem Tool auch kompliziertere Projekte erstellt werden. So kann Unity sowohl 2D- als auch 3D-Games für das Smartphone entwickeln. Hierbei werden die Programmiersprachen C++ und C# eingesetzt.

Viele Mechanismen zum Erstellen bestimmter Mechaniken und Spielabläufe sind bereits im Tool vorhanden. Durch Skripte, die speziell für bestimmte Anwendungsmöglichkeiten geschrieben werden, können diese Funktionen erweitert werden. Damit ist es dem Programmierer möglich, alle möglichen neuen Logiken zum Spiel hinzuzufügen. Um mit Unity Mobile Gaming Applikationen für iOS und Android programmieren zu können wird eine Pro-Lizenz benötigt.

Aktuell finden sich über 400 Millionen Spiele in den App Stores, die mit Unity erstellt wurden. Darunter befinden sich unteranderem auch sehr erfolgreiche Mobile Games wie Hearthstone, Angry Birds 2 oder Bloons TD 6.

HTML5 und Native Entwicklung

Wer weniger umfangreiche und anspruchsvolle Games entwickeln möchte, kann auch auf klassische App Programmiersprachen wie HTML5, Java oder Swift zurückgreifen. Diese haben den Vorteil, dass sie leichter anzuwenden sind, da die meisten Entwickler bereits mehr Erfahrung beim Programmieren von Apps mit diesen Tools haben.

HTML5 bietet auch in der Entwicklung von Spiele Apps einige Vorteile. So ist es möglich, das Spiel nur einmal zu programmieren und anschließend auf vielen mobilen Endgeräten zur Verfügung zu stellen. Damit wird nicht nur viel Zeit, sondern auch Geld gespart.

Im Gegensatz zu Unity können mit diesen Programmiersprachen jedoch nicht so umfangreiche und komplizierte Funktionen programmiert werden. Des Weiteren kann die Spiele App dann nicht auf sämtliche Hardware des Mobile Devices zugreifen. Damit ist HTML5 eine günstige und einfache Alternative, die sich Ideal zur Realisierung simpler Spiele Apps eignet.

Nativen Sprachen wie Java oder Swift bieten die gleichen Vorteile, wie beim Erstellen anderer nativer Apps. Sie ermöglichen es, auf die Hardware der mobilen Endgeräte zuzugreifen. Damit können innerhalb der Applikation zum Beispiel auch GPS, Gyroskop oder die Kamera verwendet werden. Eine bekannte App, für die der Zugang zu diesen Funktionen unerlässlich ist, ist “Pokémon Go”.

Durch den Zugriff auf die Hardware verbessert sich auch die Performance der App. Das garantiert dem Nutzer nicht nur ein besseres und flüssigeres Spielerlebnis. Auch bessere Grafiken und aufwendigere Effekte können so in das Spiel integriert werden.

Damit schlägt die native Entwicklung die Entwicklung mit HTML5 in Punkto Usability. Dafür fallen aber auch höhere Kosten an, da die Spiele App für mehrere Betriebssysteme programmiert werden muss, damit sie auch auf jedem Mobilen Endgerät verfügbar ist. Applikationen für iOS werden in Swift und Android-Apps in Java geschrieben.

Auch Android Studio von Open Source kann zum Erstellen von Gaming Applikationen verwendet werden. Mit diesem Tool lassen sich alle möglichen Projekte für mobile Endgeräte mit einem Betriebssystem von Android umsetzen. Android Studio 4.0 steht für die Betriebssysteme Windows, macOS, Linux und Chrome OS zur Verfügung.

Erst im Frühjahr 2020 hat Android das neuste Update 4.0 veröffentlicht, das es Entwicklern erlaubt, ihre Benutzeroberflächen über verschiedene Bildschirmauflösungen hinweg zu vergleichen und zu optimieren. Damit werden nun auch ARCore, Googles 3D-Implementation mit Augmented Reality, unterstützt, was das Erstellen von AR-Anwendungen vereinfacht.

Fazit

Ob abenteuerliche Augmented Reality, spannendes Jump ‘n’ Run, oder kreative Strategiespiele, Deinen Ideen sind in der Gaming-App-Welt keine Grenzen gesetzt. Mit der Unterstützung eines professionellen Entwicklerteams kannst auch Du ein außergewöhnlichen Entwurf in die Realität umsetzen.

Welches Tool Du für Dein Projekt am besten verwenden solltest hängt davon ab, ob Du Deine Applikation für Android, iOS, Windows Phone, Huawei, oder Nokia zur Verfügung stellen möchtest.

Dabei gilt jedoch wie immer, habe Spaß beim Entwickeln Deiner Idee. Lass Dich inspirieren und sei kreativ.