SEO Text schreiben

So wird Dein Content gefunden

Du hast eine spannende Idee und möchtest mit dem Schreiben Deines ersten Webtextes loslegen? Dann gibt es einige Dinge zu beachten. Bei dem Schreiben eines Online-Artikels kommt es nicht nur auf einen kreativen Schreibstil an. SEO ist dabei mindestens genauso wichtig.

SEO steht für „Search Engine Opitmization“ oder auch „Suchmaschinenoptimierung“. Was genau es damit auf sich hat und wie Dir Dein eigener SEO-Text gelingen kann, erfährst Du im Beitrag.

Im Kern geht es bei SEO darum, die Inhalte Deiner Website für Benutzer einer Websuchmaschine sichtbarer zu machen. SEO-Texte sorgen dafür, dass Deine Website sowohl für die User als auch für die Suchmaschinen einfacher zu verstehen ist. Denn, obwohl Suchmaschinen mittlerweile immer anspruchsvoller geworden sind, beherrscht die Technik noch nicht die Fähigkeit, eine Webseite zu sehen und auch zu verstehen.

SEO hilft den Suchmaschinen also herauszufinden, worum es auf Deiner Website geht, und wie sie für Deine User nützlich sein kann.

Bevor Du einen SEO-Text schreiben möchtest, solltest Du Dir deshalb vorher Gedanken darüber machen, wie Dein Text aufgebaut sein soll. Für gutes SEO ist besonders die Struktur von Texten auf Deiner Website wichtig. Gut konstruierte Inhalte erhöhen Deine Chance auf ein besseres Ranking (eine höhere Einstufung) in den Google Suchergebnissen. So werden sie auch von Deiner Zielgruppe eher gesehen und angeklickt.

Wie scannt Google einen SEO-Text?

Bevor sie entscheiden, ob sie etwas lesen oder nicht lesen, neigen Menschen dazu, einen Text zu scannen. Sie wollen wissen, worum es in diesem Text geht, bevor sie den ganzen Inhalt genau durchlesen.

Es gibt einige Teile, die der Mensch beim Betrachten eines Textes sieht oder liest. Überschriften und Unterüberschriften sind dabei sehr wichtig. Da sie sich meist in Größe und Breite vom Rest des Textes absetzen, erhalten sie vom Leser automatisch die größte Aufmerksamkeit. Auch der erste Absatz eines Textes oder der erste Satz eines neuen Abschnitts werden bevorzugt wahrgenommen.

So, wie der Mensch einen Text in einer bestimmten Weise abscannt, so tut das auch Google. Die sogenannten „Crawler“ von Google scannen regelmäßig SEO-Texte nach bestimmten Keywords ab. Die Computerprogramme, durchsuchen dabei gezielt das Internet nach bestimmten Websites und analysieren anschließend die entsprechenden Inhalte. Dort sammeln sie wichtige Informationen wie Keywords, Web-Feeds oder E-Mail-Adressen.

Eine wichtige Rolle bei der Einstufung des Rankings Deiner Texte spielt die Verweildauer. Je länger ein Besucher Deine Website auf deiner Website bleibt, desto größer schätzt Google die Relevanz Deiner Seite zu einem bestimmten Keyword ein. Dein SEO-Text wird damit automatisch für Suchanfragen relevanter. Bei einer langen Verweildauer wird Dein SEO-Text also weiter oben in den Suchergebnissen gelistet und damit auch eher von potenziellen Besuchern gesehen.

Eine weitere Optionen Dein Ranking zu verbessern, ist die Strukturierung Deines SEO-Textes. Hierbei wird die „semantische Nähe“ relevant. Sie bezieht sich auf die Ähnlichkeit der verwandten Wörter in einem Text. Wie bei einer Mindmap werden ähnliche Begriffe dabei näher aneinandergerückt. Unähnliche stehen hingegen weiter auseinander. Damit ist auch die Formatierung ein relevanter Faktor.

Um die semantische Nähe der Worte verstehen zu können, muss die Struktur Deines Textes klar sein. Gleichzeitig spielen Überschriften eine wichtige Rolle. Headlines, die bestimmte Schlüsselwörter enthalten, sind für das Thema einer bestimmten Seite wichtig. Fehlen hingegen bestimmte Keywords, wird die Überschrift als weniger relevant bewertet.

Es gibt jedoch noch mehr Punkte, die dafür sprechen, den Aufbau Deines Textes zu nutzen, um den Inhalt verständlicher zu gestalten. Google hat in den vergangenen Jahren die Analyse von Inhalten immer weiter verbessert. Je besser Dein Text geschrieben ist, desto leichter wird es für Google, Deinen Inhalt zu verstehen. Dein Text kann einfacher und besser gerankt werden.

Das Schreiben von Artikeln mit klarer Struktur wirkt sich auch aus einem anderen Grund positiv auf das Ranking aus. Gut konstruierte Texte haben niedrigere Absprungraten und höhere Chancen, Social Media Aufmerksamkeit zu erhalten. Die Besucher bleiben länger auf Deiner Website und teilen den Inhalt möglicherweise in den sozialen Netzwerken. Allein dieser Aspekt führt zu einer höheren Platzierung in den Ranglisten.

On- und Off-Page SEO-Texte

Deine SEO-Strategie kann in zwei verschiedene Kategorien unterteilt werden: On-Page SEO und Off-Page SEO. Beide sind entscheidend für den Erfolg Diner SEO-Kampagne. Es geht also nicht darum, zwischen On und Off-Page SEO zu wählen. Die Kategorien sind in etwa Vergleichbar mit dem Bau eines Hauses, bei dem Du entscheiden musst, ob zuerst das Fundament oder das Dach errichtet werden soll.

Die Unterschiede zwischen On- und Off-Page SEO hingegen, zeigen sich in der Verbesserung Deines Suchmaschinen-Rankings:

On-Page: Worum geht es auf Deiner Seite?
Off-Page: Wie verlässlich ist Deine Seite? Wie beliebt ist sie?

Einfach gesagt: On-Page-Faktoren bestimmen für was Du rankst, während, die Höhe des Rangs in den Suchergebnissen weitgehend von Off-Page-Faktoren bestimmt wird. Beide Strategien arbeiten dabei zusammen. Ihr Ziel ist es, das Suchmaschinen-Ranking in komplementärer Weise zu verbessern.

Allgemein wird jedoch empfohlen, zuallererst das On-Page SEO zu vervollständigen, bevor Du Dich zu sehr auf das Off-Page SEO fokussierst. Genau wie beim Bauen eines Hauses, solltest Du zuerst das Fundament setzen. Danach kannst Du Dich der Konstruktion des Dachs widmen.

Da ein Gebäude von Zeit zu Zeit saniert werden muss, solltest auch Du immer wieder einige Wartungen an Deinem On-Page SEO vornehmen. Die stetige Verbesserung trägt dazu bei, dass sowohl Deine User als auch die Suchmaschinen Deinen Artikel besser verstehen können. So verbessert sich dein Ranking.

Wie sieht die Struktur eines SEO-Textes aus?

Wenn Du die Struktur Deines Textes verbessern möchtest, Musst Du auf bestimmte Aspekte achten:

  1. Der erste Absatz Deines Textes
  2. Deine Überschriften
  3. Der erste Satz eines neuen Absatzes

Erster Paragraf Deines SEO-Textes

Im ersten Absatz solltest Du klar formulieren, worum es in Deinem Text gehen wird. In gedruckten Texten beginnt ein Autor in der Regel mit einer Art Teaser. Bei Online-Beiträgen sieht es hingegen ein wenig anders aus.

Das Internet lebt von Geschwindigkeit. Hier bleiben Dir lediglich Sekunden, um die Aufmerksamkeit des Lesers zu erregen. Vergewissere Dich deshalb unbedingt, dass der erste Absatz die Hauptaussage Deines Beitrags auf den Punkt bringt.

Auf diese Weise machst Du es für den Leser einfacher, herauszufinden, worum es in Deinem Beitrag geht. Genau wie der Leser, kann auch Google so entscheiden, ob Dein Text relevant ist. Achte dabei darauf, Dein Fokus Keyword in diesem ersten Absatz unterzubringen.

Ein Fokus Keyword ist das Schlagwort, unter dem Dein Text gefunden werden soll. Handelt Dein Beitrag zum Beispiel von einer Gaming App, könnte ein mögliches Fokus Keyword App oder Gaming sein.

SEO-Text schreiben und Fokus Schlüsselwörter platzieren

Ein weiterer Grund, das Fokus-Keyword im ersten Absatz unterzubringen, ist einfache Psychologie. Gleich und Gleich gesellt sich gern. Sucht jemand online nach einem Begriff, wird derjenige eher dazu geneigt sein auf Ergebnisse zu klicken, die mit diesem Begriff verbunden sind. Suchst Du beispielsweise nach dem Wort „Haus“, schaust Du Dir zuerst die Ergebnisse an, die diesen Begriff enthalten. Die Ergebnisse mit dem Stichwort Dach werden hingegen kaum dein Interesse wecken.

Überschriften

Genauso wie die einzelnen Textabschnitte sollten auch Deine Überschriften ansprechend formuliert sein und den Inhalt des darunterliegenden Absatzes eindeutig angeben. Überschriften erlauben es Deinen Lesern, schnell durch Deinen Text zu scannen und zu entscheiden, ob sie den Artikel (oder bestimmte Teile davon) lesen möchten oder nicht. Wir raten Dir dabei, immer einen Kopf über jeden langen Absatz (oder über eine Gruppe von Paragraphen, die thematisch ähnlich sind) zu setzen.

Mit dem Yoast SEO Plugin von WordPress kannst Du überprüfen, ob das Fokus Keyword in den Überschriften enthalten ist. Für Suchmaschinen ist es hilfreich, wenn eine Überschrift klar definiert, was im folgenden Textabschnitt stehen wird. Sie geben Deinem Text Struktur. Google verwendet Deine Überschriften deshalb dafür festzustellen, worum es in Deinem Beitrag geht.

Kernsätze in Deinem SEO-Text

Stelle sicher, dass der erste Satz eines Absatzes immer der Wichtigste ist. Gerade beim Überfliegen von Texten ist dies relevant. Der Mensch neigt dazu, nur den ersten Satz jedes neuen Absatzes zu lesen, wenn er der Text überfliegt. Aus diesem Grund bildet die erste Aussage immer den Kernsatz, jedes neuen Absatzes. Alle folgenden Sätze in einem Absatz erläutern dann diesen ersten Kernsatz.

Damit sind Kernsätze sie perfekte Stelle, um Dein Keyword zu verwenden. So erhältst Du die Chance, dass Google diesen Sätzen zusätzliche Aufmerksamkeit schenkt, um das Thema Deines Textes zu bestimmen. Ist Dein Artikel gut strukturiert, taucht Dein Keyword natürlich noch in weiteren Hauptsätzen auf.

Tipps für einen guten SEO-Text

Ob Dein Text gut oder schlecht ist, liegt immer im Auge des Betrachters. Sprache, Schreibstil und Formulierung unterscheiden sich von Texter zu Texter. Im Bereich SEO hingegen, gibt es ein paar Punkte, die dafür sorgen, dass Dein Text sowohl Google als auch Deinen Lesern gefällt:

  • Unique Content: Gib Deinem Text ein Alleinstellungsmerkmal, indem Du Deinen eigenen Stil reinbringst und somit Deinen Text einzigartig machst und gestaltest.
  • Schreibstil: Damit Deine Leser so lange wie möglich auf deiner Seite bleiben und nicht schnell wieder Abspringen, sollte Dein Text informativ und unterhaltsam gestaltet sein.
  • Thema: Konzentrier Dich auf themenoptimiertes Schreiben. Verwende Dein Keyword strategisch und gezielt. Achte auf eine gute Verteilung!

Fazit

Egal worum es in Deinem Beitrag geht, eine gute Struktur ist der Schlüssel zum Erfolg Deines Textes. Eine gute Textstruktur ist nicht nur wichtig, um die Aufmerksamkeit potenzieller Leser zu gewinnen. Auch für die Suchoptimierung ist ein durchdachter Aufbau von Vorteil.

Je nachdem, ob dir kreatives Schreiben liegt, wirst Du Dich zuerst an die Gestaltung Deines Beitrages herantasten müssen. Das Wichtigste ist, dass Du Deinem Text eine gute Struktur gibst und Keywords sowohl in Absätzen als auch in Überschriften unterbringst.

Werde kreativ! Finde Spaß daran Dich auszuprobieren. Entwickle Deinen persönlichen Schreibstil und begeistere Deine Zielgruppe mit spannenden und außergewöhnlichen Texten. Versuche Dich dabei an die wichtigsten SEO-Regeln zu halten. So schnellen Deine Beiträge auch im Google Ranking in die Höhe. Also, worauf wartest Du noch?

No tags to display. Try to select another taxonomy.

Neueste Beiträge