Google Play Store App

Was sich dahinter verbirgt und warum Du sie brauchst

Mit dem Download der Google Play Store App, erlangen die User Zugang zu über 2,46 Millionen verschiedenen Apps. Das sind über eine Millionen mehr, als der App Store von Apple. Der Google Play Store ist somit absoluter Vorreiter und mit seiner Präsenz nicht mehr wegzudenken. Doch was macht die Applikation so besonders und vor allem so erfolgreich?

Wir beleuchten in den folgenden Kapiteln für Dich genauer, was der Google Play Store ist, welche zusätzlichen Apps es gibt und welche Unterschiede es zu den Konkurrenten gibt.

1. Was ist der Google Play Store?

Die Google Play Store App ist eine Plattform, die vom Unternehmen Google gegründet wurde.  Sie stellt verschiedene Inhalte wie Apps, Musik, E-Books, Hörspiele, Filme, spiele, Serien und Zeitschriften zum Download auf Android Geräten wie Smartphones und Computer zur Verfügung. Google Play wurde am 28.08.2008 gegründet und am 22.10.2008 wurden die Inhalte der App freigegeben. Seit dem 2.02.2011 ist Google Play auch über den Webbrowser erreichbar. Auf den meisten Android Geräten ist die Google Play Store App schon vorhanden. Man braucht sie also nicht mehr zu installieren.

Um Apps wie zum Beispiel Spiele aus dem Google Playstore herunterladen zu können, musst Du Dir dort ein Konto anlegen. iPhone Nutzer können die Google Play Store App nicht benutzen. Für sie gibt es die App Store App. Wenn Du Dir das Konto angelegt hast, kannst Du Dir verschiedene Apps herunterladen. Bei kostenpflichtigen Applikationen kannst Du mittlerweile nicht nur mit Kreditkarte oder speziellen Karten mit Guthaben bezahlen, sondern auch mit PayPal. Zum Download verfügbar sind eine große Bandbreite von Apps. Von den Themen Action sowie Abenteuer Spiele, Lifestyle, Essen und Trinken sowie Finanzen ist alles vertreten. Neben dem normalen Google Play Store gibt es auch noch Google Play Music, Google Play Bücher, Google Play Kiosk und Google Play Spiele.

Die Welt der Google Play Store App kann schon etwas verwirrend sein. Falls Du Hilfe brauchst, um Dich besser zurecht zu finden oder Fragen hast, gibt es in der App für Android Geräte auch eine Hilfe Funktion. Die Apps, die man sich aus dem Play Store herunterladen kann, werden hauptsächlich von Drittunternehmen oder freien Softwareentwicklern entwickelt.

Google Play Musik

Google Play Musik ist ein Online Musik Streamingdienst, Online Musik-Shop und ist am 16.11.2011 in den USA gestartet.  Play Musik unterstützt die Musik Wiedergabe für PCs, Tabletts und Smartphones. Außerdem besteht die Möglichkeit für Dich Musik auf Endgeräten zu speichern, sodass Du auch offline Deine Lieblingsmusik hören kannst. Mittlerweile ist Google Play weltweit in 63 Ländern verfügbar. Mit dem kostenpflichtigen Abonnement „Google Play Music all Access“ kannst Du unbegrenzt Musik aus Deinem Katalog von Play Musik hören, wie bei anderen Streamingdiensten.

Google Play Bücher

In Google Play Bücher kannst Du E-Books und Audio-Books herunterladen. Mit über 5 Millionen Titeln bietet Google Play Books laut Google die größte Bibliothek an E-Books an. Dort ist es möglich Deine Lieblingsbücher direkt online zu lesen oder auf einer Smartphone App. Google Play Books ist seit 2010 verfügbar und war am Anfang dafür gedacht, selbständigen Autoren die Möglichkeit zu geben, ihre Werke als E-Books zu veröffentlichen.

Google Play Kiosk

Die Google Play Kiosk App bietet über 1500 Internationale Quellen, darunter befinden sich 130 deutschsprachige Publikationen mit 80 Magazine und 30 Zeitschriften. Zusätzlich findest  Du dort auch noch unzählige Nachrichten, Blogs und Websites. Verlage können ihre Zeitschriften als Jahres oder Monats Abo anbieten. Sie können aber auch als Einzelexemplare angeboten werden. Außerdem unterstützt Google kostenlose Inhalte, die mit Werbung finanziert werden.

Google Play Spiele

Die Google Play Spiele App ist wiederum eine Online-Plattform, die Ranglisten, Benachrichtigungen und Achievements auf Dein Smartphone bringt. In der App kannst Du direkt die Aktivität Deiner Freunde einsehen und mit ihnen gemeinsam spielen. Auch Deine Fortschritte und Erfolge kannst Du in der App festhalten und verfolgen.

2. Apps in der Google Play Store App zur Verfügung stellen

Wenn Du Dich im Google Play Store als Entwickler anmelden möchtest, musst Du dafür einen einmaligen Betrag von 25 $ zahlen. Das Anbieten kostenpflichtiger Apps ist nur wenigen ausgewählten Staaten vorbehalten. Seit 2009 sind auch Deutschland und Österreich dabei. Zusätzlich stellt Google auch die Android Developers Plattform zur Verfügung, dort erhältst Du nützliche Tipps, Tutorials und Code Beispiele. Bis 2015 hat Google auf eine inhaltliche Überprüfung der Apps verzichtet. Es fand nur eine automatische Überprüfung der Anwendung statt. Seit 2012 werden die Programme auf Maleware untersucht und Seit 2015 sogar die Anwendungen auch von Mitarbeitern überprüft. Außerdem verlangt Google von Dir als Entwickler eine Transaktionsgebühr von 30% des Verkaufspreises.

3. Was kann die Google Play Store App?

In der Play Store App stehen rund 800.000 Apps zum Downloaden zur Verfügung. Die unterschiedlichen Apps sind nach Meist-gekauften-Apps, Empfehlungen und Genre, wie zum Beispiel Action und Abenteuer Kategorisiert. Durch die Zahlreichen Bewertungen wird die Suche nach der passenden App erleichtert. Der Vorteil beim Google Play Store ist, dass man sich ganz einfach mit seinem Google Konto anmelden kann. Des Weiteren kann man sich auch Filme ausleihen. Den Film ganz einfach vorbestellen und die Gebühr bezahlen – schon kannst Du ihn auf Deinem gewünschten Endgerät gucken.

4. Unterschied zum Apple Store

Der Google Play Store verfügt über eine höhere Anzahl an Applikationen. Mit 3,24 Millionen Apps führt er ganz klar im Gegensatz zum Konkurrenten, dem Apple Store. Dieser kann mit 2.14 Millionen Apps dennoch mithalten. 93% der Android Apps, sind dazu auch noch kostenlos. Bei Apple dagegen sind das lediglich 84%. Der Google Play Store und der App Store ähneln sich mittlerweile sehr, sodass kaum noch Unterschiede festzustellen sind. Bei der kundenfreundlichen Bedienung hat Google aber die Nase vorn. So kann man bei Apple gleich in der App von seinem Rückgaberecht Gebrauch machen.

Zudem hat Apple hat auch eher lockere App-Vorgaben, als der Google Play Store. Was zum Vorteil hat, das Entwickler freie Inhaltliche und Optische Gestaltungsmöglichkeiten haben. Kann aber auch dazu führen, dass qualitativ schlechtere Apps in den Store gelangen.

5. Unterschied zum Windows Phone Store

Ein Unterschied zum Windows Phone Store ist, dass dieser im Gegensatz zum Google Play Store, keine Wunschlisten und Merklisten vorweisen kann. Genauso werden in kostenlosen Spielen nicht die Möglichkeit aufgezeigt, App Käufe im Windows Phone Store zu tätigen. Dies ist allerdings sowohl beim Google Play Store, als auch beim Apple Store der Fall. Mit nur 300.000 Apps liegt der Windows Phone Store weit hinter den Konkurrenten von Google und Apple und hat somit noch einiges aufzuholen. Zudem gibt es viele Apps nur von Drittanbietern mit deutlich schlechterer Qualität. Des Weiteren sind kaum Spiele im Windows Phone Store vorhanden und die Option Bücher oder Zeitschriften zu kaufen fehlt komplett.

6. Google Play Store App – Fazit

Der Google Play Store überzeugt auf ganzer Linie und dominiert durch unkomplizierte Nutzerführung, Qualität und Masse. Von Musik, Bücher, Spielen und Lifestyle Apps ist alles vertreten und für jeden Nutzer etwas dabei. Solltest Du überlegen eine App zu entwickeln, dann solltest Du dir gut überlegen, welchen App Store du anvisieren möchtest. Der Google Play Store wird von vielen Endgeräten unterstützt, weshalb er eine gute Wahl wäre. Aber es gibt auch die Möglichkeit Applikationen für alle Stores und Endgeräte zu nutzen. Klick Dich doch mal durch und lass Dich inspirieren!