App aktualisieren

Bringe Deine Applikation auf den neusten Stand

Damit Deine App Entwicklung auch nachhaltig einwandfrei funktioniert, solltest Du sie regelmäßig aktualisieren lassen.

Oft wird Dir eine Meldung auf dem Smartphone angezeigt, sobald neue Updates für Deine installierten Apps im Play Store bei Google oder im Apple App Store bereitstehen. Es gibt aber auch die Möglichkeit Apps automatisch zu aktualisieren.

Des Weiteren solltest Du zwischen Android und iOS Applikationen differenzieren. Zwei unterschiedliche Betriebssysteme unterscheiden sich schließlich auch ein wenig in ihren Anwendungen.

Ich zeige Dir worauf es beim App aktualisieren ankommt und was Du beachten musst.

App aktualisieren – Wozu brauche ich ein App-Update?

Deine App zu aktualisieren, egal ob es sich dabei um eine Android –  oder iOS Applikation handelt, bedeutet auf der einen Seite Fehler zu beheben, auf der anderen Seite profitierst Du aber auch von den neusten Funktionen und der Schließung von Sicherheitslücken. Das verspricht eine optimale Usability.

Grundsätzlich werden Applikationen circa 2-3 mal im Jahr aktualisiert, zwischendurch kann es aber immer mal wieder zu kleineren Updates kommen. Apps müssen an neue Betriebssysteme angepasst werden und selbstverständlich den neusten Trends entsprechen, damit die beste UX garantiert wird.

Manuelle Updates – Apps aktualisieren

Manuell Android Apps aktualisieren

Wie bereits erwähnt unterscheidet sich das Betriebssystem Android von dem von Apple.

Möchtest Du eine App auf Deinem Android-Gerät aktualisieren, musst Du zuerst den Play Store öffnen, also den App Store von Google. Hier wählst Du im Dreistrich-Menü die Einstellungen aus und tippst auf „Meine Apps und Spiele“. Wähle anschließend die App aus, die Du aktualisieren möchtest und klicke auf „Aktualisieren“. Warte, bis der Prozess vollständig abgeschlossen ist.

Manuell iOS Apps aktualisieren

Beim iPhone öffnest Du zunächst den App Store und tippst  links unten auf „Heute“. Wähle Dein Profilsymbol rechts oben aus, um alle kürzlich aktualisierten Apps aufzurufen. Somit kannst Du einsehen, ob alle Apps auf Deinem Gerät der aktuellen Version entsprechen. Klicke auf Aktualisieren, um Updates durchzuführen.

Verwendest Du eine ältere Version von Android oder iOS kann es allerdings sein, dass manche Updates nicht mehr funktionieren.

Eigenständige Updates deaktivieren – App aktualisieren

Wie der Name bereits sagt, werden diese Updates automatisch durchgeführt. Bei Android-Smartphones musst Du dafür unter Einstellungen die automatischen Updates aktivieren. Beim iPhone kannst Du in den Einstellungen unter „App Store“ eigenständige Aktualisierungen unter dem Punkt „automatische Downloads“ einschalten.

Sobald eine neue Version einer App auf Deinem Mobilgerät verfügbar ist, wird diese dann jedes weitere Mal automatisch aktualisiert.

Du möchtest die eigenständige Aktualisierung Deiner Android-Applikationen verhindern? Dann öffne zuerst das Menü im Play Store von Google und tippe auf „Einstellungen“. Unter „Allgemein“ findest Du den Punkt „Automatische App Updates.“ Wähle anschließend „Apps nicht automatisch aktualisieren“ und tippe auf „Fertig.“

Bei iPhones funktioniert das ganz ähnlich. Aktiviere oder unterbinde automatische Updates ganz einfach, indem Du die Einstellungen öffnest und bis zu dem Punkt „App Store“ hinunterscrollst. Wähle nun das Tool „App-Updates“ unter „automatische Downloads“ und schalte es aus.

Ich empfehle außerdem die automatischen Downloads unter dem Punkt „Mobile Daten“ zu deaktivieren, um kein unnötiges Datenvolumen zu verbrauchen.

Fazit – App aktualisieren

Aktualisiere Deine installierten Apps regelmäßig, um Fehlern vorzubeugen, sowie die neuesten Features zu erhalten. Es ist außerdem sinnvoll Updates durchzuführen, wenn sich das Smartphone im WLAN befindet, denn so sparst Du an Datenvolumen. Du kannst entweder eine manuelle oder automatische Aktualisierung durchführen, beides hat seine Vor- und Nachteile. Welche Variante für Dich besser geeignet ist, musst Du letztendlich selbst entscheiden.